Wandersocken – Die richtige Wahl hilft auch gegen Blasen

Video Wandersocken

Wandersocken gegen Blasen

Socken haben verschiedene Funktionen. Sie sollen sch├╝tzen, w├Ąrmen oder Blasen vermeiden. Als ich 2002 das Nordic Walking Portal aufgebaut habe, ging es damals schon um Str├╝mpfe und schnell wurde klar, Baumwollstr├╝mpfe, gerne auch Tennissocken genannt, sind nicht der Weisheit letzter Schluss. Irgendwann traf ich die Jungs von X-Socks und seitdem hatte ich so einige Wandersocken und Str├╝mpfe anÔÇŽ.

Grunds├Ątzlich gilt: Unsere F├╝├če produzieren bis zu einem 3/4 Liter Schweiss am Tag. Besonders viel an den Fu├čsohlen und das weicht die Haut auf, was die Blasenbildung beg├╝nstigt. Daher geht es in diesem Artikel um:

  • Ôťů Kaufkriterien
  • ÔťůVermeiden von zuviel Schweiss
  • Ôťůwelche Materialien eingesetzt werden
  • Ôťů wie Technologien uns helfen
  • ÔťůTricks um Blasen zu vermeiden.

Wissen zu Blasen

  • Druck und Reibung sind die Hauptursachen von Blasen. Hier sollte man besonders auf die Passform der Schuhe achten und das die Str├╝mpfe zu den Schuhen und dem Schuhkonzept passen
  • Hitze und Feuchtigkeit sind verst├Ąrkende Faktoren bei der Blasenbildung.
  • Wandersocken leisten hier einen wichtigen Beitrag gegen Blasen und falsche Str├╝mpfe k├Ânnen die Blasenbildung enorm beg├╝nstigen.
  • Viele Technologien bei Str├╝mpfen und Wanderschuhen, k├Ânnen Blasen vorbeugen. Im Beitrag Blasen vorbeugen, habe ich die wichtigsten Dingen zusammen gefasst.

 

Kaufkriterien f├╝r Wandersocken


Damit ihr es sp├Ąter bei der Wahl eurer Socken oder Str├╝mpfe einfacher habt, hier mal meine wichtigsten Kriterien f├╝r Kauf und worauf ihr achten solltet.

Ich hatte eine Weile Lundhags Lederschuhe und dort ist es normal, dass man auch mal mehrere Str├╝mpfe ├╝bereinander anzieht. Im Sommer nimmt man dann eher ein Paar leichte Socken, im Winter 2 oder 3 Lagen, je nach der Au├čentemperatur. ├ťberlegt also, wo ihr wandern m├Âchtet und welches Klima euch erwartet. Wichtig bei Str├╝mpfen gegen Blasen ist, dass die Innentemperatur im Wanderschuh nicht zu hoch wird. W├Ąrme f├Ârdert Blasen und man schwitzt mehr, was auch die Blasenbildung f├Ârdert. Es braucht eine guta Balance zwischen NICHT frieren und warm.

  • Es gibt Stellen, die sind besonders anf├Ąllig f├╝r Blasenbildung. Bestes Beispiel ist die Ferse, die oft durch den Fersenschlupf hervorgerufen wird. Mehrere Marken verst├Ąrken an besonders kritischen Stellen die Str├╝mpfe. Ich habe damit wirklich sehr gute Erfahrungen gemacht, aber passt auf, das tr├Ągt auch auf.
  • Das n├Ąchste wichtige Kriterium, die Str├╝mpfe d├╝rfen keine Falten werfen und damit auch nicht rutschen. Solche Falten sind ein Garant f├╝r Blasen. Das braucht keine High-End Str├╝mpfe, das k├Ânnen auch Discounter-Funktionssocken und auch ├╝ber Jahre, wie ich festgestellt habe. Ich rate allerdings davon ab, weil die Produktionsbedingungen, eher mies sindÔÇŽ gelinde gesagt. Dazu kommt die enorme Umweltbelastung.
  • N├Ąhte sind nat├╝rlich ein Reibepunkt, aber bei Wandersocken oder Wanderstr├╝mpfen kaum zu vermeiden. Allerdings k├Ânnt ihr beim Kauf darauf achten, dass diese nur oben oder in unkritischen Bereichen sind. Beispiel: Eine Naht im unteren Vorderfu├čbereich wirde zwangsl├Ąufig bergab zu Blasen f├╝hren.
  • KEINE Tennissocken. Diese Baumwollsocken saugen sich mit Schwei├č voll wie ein Schwamm. Damit aber Funktionsstoffe wie zum Beispiel Gore-Tex funktionieren, muss der Schwei├č weiter geleitet werden. Merino oder Funktionssocken k├Ânnen das meistens.

Material von Wanderstr├╝mpfen

Polyamid, Polyester, Merino, Elasthan sind die Hauptbestandteile von Wanderstr├╝mpfen. Je nach Zusammensetzung will man dabei unterschiedliche Effekte ausl├Âsen.

Ein Beispiel: Selbst Wandersocken aus Merinowolle haben Elasthan beigemischt. Das macht sie Elastisch gegen Falten und verst├Ąrkt sie zus├Ątzlich. Jeder Hersteller mischt das aber anders.

 

Elasthan – Wird im Mix beigemischt, damit der Strumpf elastisch ist und sich keine Falten bilden.

Polyamid – Das ist ein sehr strapazierf├Ąhiges und abriebfestes Material. Es wird besonders gern f├╝r die verst├Ąrkten Stellen an den Wanderstr├╝mpfen gemommen oder geh├Ârt zum Materialmix dazu.

Baumwolle – Nimmt Schweiss schnell auf, aber leitet es nicht weiter. Daher ist es eher f├╝r kurze und schwei├čtreibende Aktivit├Ąten geeignet. Tennis geh├Ârt dazu und daher auch der Name Tennissocken. Allerdings werden diese von der Bundeswehr genutzt und sogar 2 Str├╝mpfe ├╝bereinander empfohlen um Blasen vorzubeugen.

┬áMerinowolle / Schurwolle – Sie nimmt Schweiss auf und leitet die Feuchtigkeit schnell nach au├čen. Daher braucht es zu Wanderstr├╝mpfen aus Merinowolle auch immer atmungsaktive Schuhe mit Materialen wie Gore-Tex, Event usw. Au├čerdem wirkt die Merinowolle antibakteriell. Daher riechen die Str├╝mpfe wesentlich weniger, als die aus anderen Materialien. Daher auch sehr gut f├╝r Mehrtagestouren geeignet.

  • ­čöŐ Warum Wandersocken?
    Die ├╝ber Stunden andauernde Aktivit├Ąt braucht Wandersocken, die gut sitzen, den Schwei├č transportieren und die F├╝├če vor Blasen sch├╝tzen. Daher vereinen sie unterschiedliche Technologien und Materialien.
  • ­čöŐ Welche Wandersocken sind die Besten?

    Am beliebtesten sind Wandersocken aus Merinowolle, da sie ein sehr gutes Tragegef├╝hl haben, selbst bei Mehrtagestouren kaum m├╝ffeln und Schwei├č schnell abtransportieren. Aber auch Synthetiksocken vereinen viele Vorteile beim Wandern. Beide sind zu empfehlen.

  • ­čöŐ Wie Wandersocken waschen?

    F├╝r Mehrtageswanderungen nehmt Merinosocken, die wirken antibakteriell und stinken auch nach Tagen nicht. Ansonsten reichen kleine Temperaturen 30-40 Grad. Dreht die Socken auf links! Keine Vollwaschmittel und Weichsp├╝ler nehmen! Nutzt einfaches Feinwaschmittel.

  • ­čöŐ Auf was achten bei Wandersocken?
    • Sie d├╝rfen nicht rutschen
    • Empfindliche Stellen sollten verst├Ąrkt sein
    • Sie m├╝ssen Schweiss abtransportieren k├Ânnen
    • Sie sollten zu den Schuhen und Wetter passen
    • Nehmt immer ein Paar Ersatzstr├╝mpfe mit

Mein Tipp Funktionssocken:

Mein Tipp Merinosocken:

Pro und Contra der unterschiedlichen Socken

Baumwollsocken

Vorteile

  • Feuchtigkeit wird extrem schnell aufgesogen
  • Kann mehrlagig im Winter genommen werden
  • Ansonsten eher f├╝r kurze Aktivit├Ąten geeignet

Negativ

  • Baumwollstr├╝mpfe geben Feuchtigkeit nur sehr langsam ab
  • Sie bilden einen st├Ąndigen feuchten Stoff, der die Haut aufweicht
  • Extrem hohes Risiko f├╝r Blasen
  • M├╝ssen st├Ąndig getrocknet werden
  • Fangen recht schnell an zu m├╝ffeln
  • Sehr begrenzt beim Wandern einsetzbar

Merinowolle Socken

Positiv

  • Sehr angenehm auf der Haut
  • Nimmt Schwei├č gut auf
  • Transportiert den Schwei├č schnell nach au├čen
  • Ideal in Kombination mit atmungsaktiven Schuhen
  • Sind antibakteriell und vermindern Pilzbildung und m├╝ffeln kaum
  • Sehr gutes W├Ąrmeverhalten
  • Trocknen gut
  • Man braucht auf Mehrtageswanderungen nur wenige Merinostr├╝mpfe

Negativ

  • Sie sind teurer als Baumwollsocken
  • Der hohe Bedarf an Merinowolle f├╝hrt zu unw├╝rdigen Methoden bei den Schafen / Mulesing
  • Nach der Wollproduktion werden die Schafe unter katastrophalen Bedingungen transportiert und verwertet.

Doppellagige Socken

Positiv

  • Vermindert die Blasenbildung deutlich
  • die 2 Schichten k├Ânnen den Bed├╝rfnissen gut angepasst werden
  • Es gibt Doppellagige Str├╝mpfe zu kaufen wie die Trek Evo R *Affilywerbung

Negativ

  • Doppelt ist auch w├Ąrmer, was Vor- und Nachteile hat
  • Die d├╝nnen Socken vom Wrightsocks haben bei mir nur eine kurze Lebensdauer gehabt

Synthetiksocken

Negativ

  • Ideal f├╝r warmes Wetter
  • Kombinieren oft mehrere sinnvolle Technologien
  • Haben oft verst├Ąrkte Bereiche um Blasen zu vermindern
  • Sehr atmungsaktiv
  • Leiten Schwei├č sehr gut weiter
  • K├Ânnen mit k├╝hlenden oder geruchsmindernden Fasern kombiniert sein
  • Sind Rutschfest und tragen sich sehr angenehm
  • Extrem langlebig / nachhaltig
  • Sehr gut f├╝r Mehrtagestouren geeignet
  • Gibt es auch g├╝nstig als Eigenmarken oder sogar Discounter

Negativ

  • K├Ânnen schon recht hochpreisig sein
  • W├Ąrmen nicht so gut

Wasserdichte Socken

Positiv

  • Halten die F├╝├če absolut trocken
  • Sind atmungsaktiv
  • trocken bedeutet auch, dass die Haut trocken bleibt und somit nicht so anf├Ąllig f├╝r Blasen ist
  • Innenmaterial ist gerne aus Merinowolle

Negativ

  • Sind etwas teurer

Mein Tipp Funktionssocken:

Mein Tipp Merinosocken:

Mein Tipp Merinosocken f├╝r Kinder:

Tipps f├╝r unterwegs

Aber wie wendet man die Wander- und Trekkingsocken nun an? Hier einige Tipps in Kurzform:

  • Vor dem Anziehen die F├╝├če mit Hirschtalg eincremen. Das schlie├čt die Poren und man schwitzt nicht oder kaum
  • Wandersocken sollten immer einige Zentimeter ├╝ber den Schaft hinaus ragen und nicht rutschen
  • Wenn sich Falten bilden, sofort die Str├╝mpfe hochziehen.
  • Je nach W├Ąrme sollte man in Abst├Ąnden eine Pause machen, Schuhe ausziehen und Str├╝mpfe trocknen
  • Ihr k├Ânnt die Trekkingsocken auch abwechselnd anziehen und das feuchte Paar an den Rucksack zum trocknen h├Ąngen
  • Wenn ihr ein Loch im Strumpf habt, dann nehmt Tape / Blasenpflaster und klebt es an der Stelle auf die F├╝├če
  • Bei Mehrtagestouren immer auf Str├╝mpfe mit antibakterieller Wirkung setzen
  • Mantra: Immer Ersatzstr├╝mpfe dabei haben

Ein Gedanke zu „Wandersocken – Die richtige Wahl hilft auch gegen Blasen“

Schreibe einen Kommentar